sbs logo

MUBIK-Treffen

Dinkelsbühl - Rothenburg, 14.11.2019.
Lehrer verschiedener Schularten treffen sich an der BS-Dinkelsbühl zum sogenannten MuBiK-Tag.

Wer heutzutage eine Ausbildung absolviert, ist verpflichtet, parallel zur Tätigkeit im Betrieb die Berufsschule zu besuchen. Dass die beruflichen Schulen neben der dualen Begleitung der Auszubildenden noch viel mehr zu bieten haben, erläuterte das MuBiK-Lehrerteam (MuBiK = Mittelschulen und Berufsschulen in Kooperation) um Studiendirektor Jörg Kolbinger. Eingeladen waren Lehrkräfte der Mittelschulen, Wirtschafts- und Realschulen sowie der Gymnasien, deren Schüler an die Berufsschule wechseln. Zudem waren Berufsfindungsbegleiter und Vertreter der Agentur für Arbeit zu Gast.

Wir wollen Transparenz zeigen, so der Schulleiter Dr. Friedhard Nichterlein, das berufliche Schulwesen sei ein sehr durchlässiges System, das für jeden Abschluss einen passenden Anschluss biete. Leider seien die Eltern oft viel zu wenig über die Chancen der beruflichen Bildung informiert und sehen das Gymnasium als den Königsweg.

Zum SBS gehört die Wirtschaftsschule in Dinkelsbühl, die die Schüler zur Mittleren Reife führt und ihnen grundlegende kaufmännische Kompetenzen vermittelt.

Jugendliche, die ohne Mittleren Bildungsabschluss an die Berufsschule wechseln, können bei befriedigenden schulischen Leistungen mit ihrem Berufsabschluss die Mittlere Reife erwerben. Zudem führtdas SBS besonders leistungswillige und leistungsbereite Schüler über den Abendunterricht in der BerufsschulePlus zur allgemeine Fachhochschulreife. 

Wer Kinderpfleger oder Kinderpflegerin werden will, kann zwei Jahre lang die Berufsfachschule in Rothenburg besuchen und erreichen damit die EQR-Stufe 4 des europäischen Qualifikationsrahmens. Auf der EQR-Stufe 4 stehen (Fach-) Abiturienten ebenso, wie Jugendliche, die eine dreijährige Berufsausbildung abgeschlossen haben. Mit einer Meisterprüfung oder dem Abschluss einer Erzieherschule erreicht der beruflich qualifizierte Absolvent die EQR-Stufe 6 und hat damit eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung.
Markus Löschel und Oswald Hofmann vom SBS erläuterten die Wege zum Fachlehrer und verwiesen auf verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten. Dieter Haas und Markus Millinger stellten die Studienrichtungen für das Lehramt an beruflichen Schulen vor. Zudem berichteten drei Abiturienten, die sich in einer dualen Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik befinden, warum sie sich bewusst gegen ein Studium entschieden haben. 

Mubik 2Während eines Rundgangs erhielten die Besucher breite Einblicke in die Werkstätten der Schreiner, Zimmerleute, Pinselmacher und Verfahrensmechaniker, wo Johann Gruber die Zusammensetzung verschiedener Kunststoffe erklärte und deren Verarbeitungsmöglichkeiten aufzeigte - mit hochtechnisierten Maschinen. 

Das SBS bietet interessierten Schülern aller allgemeinbildenden Schulen 

Schnupperpraktika in ihren Ausbildungsbereichen an. Die Kontaktdaten finden sich auf der Homepage und einer eigens erstellten Broschüre. Besonders interessant sind die exemplarischen Prüfungsaufgaben der verschiedenen Fachbereiche, die auf der Homepage des Schulzentrums zum Download bereit stehen: Hier können angehende Handwerker und Dienstleister ihr Wissen testen. -sw-

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.